Heute 104. Geburtstag von Robert Jungk | Rowohlt legte seine Bücher neu auf

Robert Jungk ist am 11. Mai 1913 in Berlin geboren. Heute erinnern wir an seinen 104. Geburtstag. Die Robert-Jungk-Bibliothek setzt sich im Sinne ihres Gründers für eine nachhaltige und friedliche Welt ein und trägt dazu mit kritischer Zukunftsforschung, Veranstaltungen, Publikationen und Zukunftswerkstätten bei.

Besonders freut uns, dass der Rowohlt-Verlag Jungks Klassiker wie „Heller als tausend Sonnen“, „Die Zukunft hat schon begonnen“ und „Der Atom-Staat“ wieder neu aufgelegt. Erhältlich sind die Werke als Taschenbücher und e-books.

Damit erhält Robert Jungk eine zeitgemäße Würdigung seiner Gedanken, die nichts an Aktualität eingebüßt haben, sei es in Hinblick auf die kritische Rolle von Atomenergie im „Atom-Staat“, seien es die Gefahren nuklearer Aufrüstung, wie in „Heller als tausend Sonnen“ oder die Relevanz von politischer Mitbestimmung als Motor für eine nachhaltige und menschliche Gesellschaft in „Der Jahrtausendmensch“.

Stefan Wally zur Neuauflage: „Ein klares Zeichen für die Bedeutung Robert Jungks. Seine Werke sind in Zeiten von gesellschaftlichen Spannungen immer wieder mit Gewinn zu lesen.“

Der Rowohlt-Verlag: „Robert Jungks Werke sind spannende Zeitdokumente, breiten ein überwältigendes Tatsachenmaterial aus und wirken bis in unsere heutige Zeit – sie gehören zu Rowohlts berühmten und zeitlosen Klassikern und werden nun endlich als E-Book neu veröffentlicht.“

Die Liste der neuaufgelegten Werke des Rowohlt-Verlags finden Sie hier.

Kommentar verfassen