JBZ Sommerschule: Für eine lebenswerte Zukunft

Die JBZ führt in Kooperation mit Salzburg 2050 – Klima+Energie zum ersten Mal eine Sommerschule zum Thema Klimawandel durch.

Wir laden engagierte junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahre ein, von 12. bis 14. September 2019 im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in Strobl über den Klimawandel und seine Auswirkungen auf Salzburg zu diskutieren – und darüber zu sprechen, was man selbst dagegen tun kann.

Wer Teil eines jungen und progressiven Zukunftsnetzwerks sein möchte, ist herzlich willkommen! Es sind keine Vorkenntnisse oder besondere Qualifikationen nötig.

Für Teilnahme, Übernachtung so wie Verpflegung ist ein Unkosten-Beitrag von € 90 fällig. Sollten Sie ehrenamtlich aktiv sein, wird die JBZ die jeweilige Organisation um die Übernahme des Unkosten-Beitrags zu bitten.

Alle Informationen zur Sommerschule finden Sie hier.

Hier geht es zum Programm.

Fragen, vor allem zu Anmeldungen, bitte an:
birgit.bahtic-kunrath@jungk-bibliothek.org

2 Comments

  1. Ein Programmpunkt „Atomenergie – Klimaretterin?“ (o.ä.) vorgesehen?
    Z.B. zumindest ein Flugblatt, das an die Teilnehmer/innen verteilt wird? In der PLAGE hätten wir da 2, 3 bündige Aufstellungen…

    Servus! – Heinz

    1. Birgit Bahtic-Kunrath

      Lieber Heinz Stockinger,

      ein eigener Programmpunkt ist dafür nicht vorgesehen – es geht in der Sommerschule primär um die Auswirkungen des Klimawandels auf Salzburg und was man als junger Mensch in Salzburg tun kann. Gerne nehmen wir Flugblätter der PLAGE mit – einfach in der JBZ vorbeibringen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.