ZB 60 | Zukunft.Bildung. Im Kontext von Fluidität und Diversität. Kooperation mit der PH Salzburg. 15.10.

„Fluidität“ bezeichnet einen Zustand des ständigen „Im Fluss-Seins“, des „Nicht-Fixieren-Könnens“. Mit „fluider Bildung“ wird ein Prozess angesprochen, der auf permanente Veränderung verweist. Bildungsinhalte sind in diesem Sinne nicht kumulierbar. Wenn Bildung aber „fluide“ gedacht wird, lässt sich diese nicht als festes Kapital im Prozess stetigen Wachstums nutzen, so die Ausgangsthese eines Bandes „Fluidität bildet“ der Pädagogischen Hochschule Salzburg. Gefragt wird, ob sich daraus möglicherweise die Chance auf eine Entkapitalisierung von Bildung und ein Ausgang von der Verwertungs- und Wachstumslogik ergibt.

„Diversität“ bedeutet Vielfalt bzw. Vielfältigkeit. Sie kann durchaus mit Fluidität in Verbindung gebracht werden. Vielfalt erzeugt Fluidität und umgekehrt. Der zweite in dieser Veranstaltung der Reihe JBZ-Zukunftsbuch vorgestellte Band „Diversitätssensible PädagogInnenbildung in Forschung und Praxis: Utopien, Ansprüche und Herausforderungen“ stellt Erfahrungen von und das Nachdenken über inklusive Hochschulen in Beiträgen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen und methodologischen Traditionen vor.

Wir sprechen mit den Herausgebern beider Bände über die Begriffe der Fluidität und Diversität und was diese für eine „Bildung für morgen“ bedeuten können. Im Vortrag werden ausgewählte Beiträge der Sammelbände vorgestellt.

Do., 15. Oktober 2020, 19.00 Uhr. Vortrag und Buchpräsentation mit Prof. Dr. Manfred Oberlechner und Prof. Dr. Robert Schneider-Reisinger. Moderation: Mag. Hans Holzinger (JBZ). Die Veranstaltung findet ausschließlich online statt. Den Link zur ZOOM-Veranstaltung gibt es nach der Anmeldung.

Prof. Dr. Manfred Oberlechner: Hochschulprofessor für Soziologie (Schwerpunkt: Interkulturelles Lernen und Migrationspädagogik) an der an der Pädagogischen Hochschule Stefan Zweig, Salzburg.

Prof. Dr. Robert Schneider-Reisinger: Hochschulprofessor für Erziehungswissenschaft und Inklusion an der Pädagogischen Hochschule Stefan Zweig, Salzburg; B.IS – Beauftragter für inklusives Studieren; Privatdozent an der Universität Passau.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.