PW 58 | „Vernetzung von Salzburger Umwelt- und Nachhaltigkeitsinitiativen“ Workshop 1 | 19.10.

In Salzburg gibt es zahlreiche und vielfältige Initiativen, die sich für Klima-, Umwelt- und Naturschutz engagieren. Mit dem Projekt „Vernetzung von Salzburger Umwelt- und Nachhaltigkeitsinitiativen“ wollen wir Gemeinsamkeiten und mögliche Unterschiede, Kooperationsmöglichkeiten und mögliche Synergien ausloten. Im ersten von vier Workshops geht es um das Einander-Kennenlernen und die Wünsche an Vernetzung: Was braucht das Salzburger Umwelt- und Klimaschutz-Engagement? Wie können wir uns gegenseitig unterstützen? Wie kann die Vernetzung gut gelingen und wie viel Vernetzung ist überhaupt sinnvoll? Warum ist Vernetzung wichtig? Zudem werden die Themen für die nächsten Workshops festgelegt.

Leitung: Hans Holzinger, Tabea Klier, Thomas Rewitzer (Projektteam)
Termin: Donnerstag, 19. Oktober 2021, 18.00-20.00 Uhr
Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Strubergasse 18, Robert-Jungk-Platz 1
Zielgruppe: In Initiativen und Nichtregierungsorganisationen Aktive
Corona-Maßnahme: Bestätigung eines der drei „G“
Anmeldung erforderlich über diesen Link
Rückfragen per Mail

Das Projekt wird gefördert von „Energie + Klima 2050“ des Landes Salzburg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.