Robert Jungk und Hiroshima an der Universität Wien

Robert Jungks Beziehungen zu Hiroshima werden in einer Lehrveranstaltung von Judith Brandner an der Universität Wien behandelt. Eine der Studierenden, die in Wien lebende Yoshie Kagawa, widmet sich dem Thema im Rahmen der Lehrveranstaltung „150 Jahre Japanisch-Österreichische Beziehungen. Praktische Medienarbeit für Japanologiestudierende über die Stationen einer langjährigen Freundschaft.“ Wir freuen uns dass Robert Jungk hier seinen Platz findet! Gemeinsam mit Judith Brandner konnten wir 2018 das JBZ-Arbeitspapier „Strahlen aus der Asche. Die Briefe von Kaoru Ogura an Robert Jungk“ veröffentlichen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.