Mai-Newsletter der JBZ soeben erschienen

Mit Franz-Josef Radermacher, Helga Kromp-Kolb und Robert Misik erwarten uns spannende Gäste – online natürlich. Zudem informiert der Newsletter über ein neues Arbeitspapier „Wann lernen Gesellschaften“, neue Interviews unserer Reihe „Was kommt nach der Krise“, über Rückblicke und Tipps, etwa eine deutsche Zukunftsstudie über die Chancen einer Post-Corona-Gesellschaft, an der die JBZ mitwirken konnte u. v. a. Hier geht es zum Download sowie zur Bestellung.

Sehen lassen kann sich auch unsere Aprilbilanz. Die Covid19-Pandemie geht in ihr drittes Monat. Rasch hat sich die JBZ auf die Sondersituation eingestellt. Unsere digitalen Angebote werden gut angenommen. Die Homepage verzeichnet starke Zugriffe. Bald tausend Mal wurden die Videos unserer neuen Reihe Was kommt danach?
angeklickt, die Bücherdatenbank verzeichnete zuletzt 3.000 Zugriffe – bisheriger Monatsrekord. Auf Readly gab es erstmals über 1.000 LeserInnen unseres Magazins proZukunft. Vier neue Arbeitspapiere sind heuer bereits erschienen. Wir beteiligen uns an den Debatten über die Zeit nach der Krise und unsere Veranstaltungen erreichen online ganz neue Interessierte. Hier findet ihr das Maiprogramm.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.